Leichte Sprache

Was ist Movement Activism?

 

Movement Activism ist der Name von einer Internet-Seite.

 

Man spricht es so: Muwment Äktiwism.

 

Auf Deutsch bedeutet der Name:Bewegung und eine Bewegung sein.

 

In dem Wort Bewegung stecken 2 Bedeutungen.

 

Eine Person kann eine Bewegung machen.

 

Eine Gruppe kann eine Bewegung sein.Dann setzt sie sich für eine bestimmte Sache ein.

 

Zum Beispiel für die Gleichberechtigung.

 

Bei Movement Activism geht es um Tanz und Geschlecht.

 

Man kann auch Gender sagen.

 

Das spricht man so: Dschender.

 

Gender bedeutet:

•    Man fühlt sich männlich.

•    Man fühlt sich weiblich.

•    Man fühlt sich ganz anders.

 

Es geht um das Erforschen vom eigenen Körper.

 

Und um das Erforschen vom eigenen Leben.

 

Und vom Zusammen-Leben.

 

Diana Thielen macht diese Internet-Seite.

 

Auf dieser Internet-Seite erklärt sie ihre Arbeit.

 

Sie zeigt:

 

Diese Fragen sind für sie wichtig.

 

Und sie informiert über Kurse und Schulungen.

 

Wer ist Diana Thielen und wie arbeitet sie?

 

Diana Thielen lebt und studiert in Berlin.

 

Sie ist Tänzerin.

 

Sie ist Yoga-Lehrerin.

 

Sie macht Kunst.

 

Sie schreibt Texte im Internet.

 

 

Sie macht Körper-Politik.

 

Das bedeutet:

 

Sie benutzt den Körper für politische Forderungen.

 

Sie forscht zu Frauen und zum weiblichen Körper.

 

 

Diana Thielen hat in Salzburg Tanz studiert.

 

Danach hat sie in Berlin ein 2.

 

Studium angefangen.

 

Darin forscht sie zum menschlichen Geschlecht.

Sie interessiert sich für politische Fragen zu Queer-Themen:

 

Queer ist ein englisches Wort.

 

Man spricht es so: kwier.

 

Es bedeutet seltsam.

 

Oder anders.

 

Manche benutzen das Wort für alle anderen sexuellen Partnerschaften.

 

Wenn nicht ein Mann und eine Frau ein Paar sind.

 

Diana Thielen beschäftigt sich auch mit diesen Themen:

•    Frauen und ihre Rechte.

•    Das Leben in Ländern, die früher fremd-bestimmt waren:

      Weil andere Länder die Macht über sie hatten.

•    Das eigene Leben als Frau, die Frauen liebt.

Diana Thielen gibt Tanz-Unterricht an verschiedenen Hochschulen.

 

Sie arbeitet als Lehrerin für Tanz und Bewegung in Berlin und Köln.

 

Und sie ist Mitglied in der Kunst-Gruppe Kollektiv Altes Finanzamt.

 

Das ist eine Gruppe in Berlin-Neukölln.

Wer arbeitet noch an dieser Internet-Seite?

Alle, die etwas zu den Themen von dieser Internet-Seite schreiben wollen.

 

Jeder kann einen Text schreiben und ihn hochladen.

 

Das haben schon viele Personen gemacht.

 

Alle haben danach mit Diana Thielen zusammen-gearbeitet.

 

Weil es gemeinsame Interessen gab.

 

Zum Beispiel:

 

Es wurde ein Text über Schmerzen von Frauen geschrieben.

 

Es ging um Schmerzen, die nicht mehr weg-gehen.

 

Und es ging darum:So kann der Schmerz die künstlerische Arbeit verändern.

 

Mehr Infos dazu gibt es auf dieser Internet-Seite:

 

Chronischer (weiblicher*) Schmerz

 

Oder.

 

Es wurde gefragt:

 

Kann man mit Contact Improvisation Politik machen.

 

Contact Improvisation spricht man so:

 

Kontäkt Improvisäschn.

 

Das ist eine Form von Tanz.

 

Dabei geht es um Berührungen mit anderen Personen.

 

Mehr Infos dazu gibt es auf dieser Internet-Seite:

 

Contact Improvisation

 

Was ist Geschlecht?

 

In der Wissenschaft über das Zusammen-Leben bedeutet Geschlecht:

 

•    Eine Person hat sich ein Geschlecht ausgesucht.

•    Eine Person will als Mann leben.

•    Eine Person will als Frau leben.

•    Eine Person will weder als Mann noch als Frau leben.

 

Das nennt man Geschlechts-Identität von einer Person.

 

Es bedeutet auch:

 

Eine Person hat eine eigene Idee:

 

Das ist mein Geschlecht.

 

So lebe ich in diesem Geschlecht.

 

In der Gesellschaft bedeutet Gender:

 

Diese Rolle spielt eine Person in der Gesellschaft.

 

Mit diesem Geschlecht lebt eine Person.

 

Mit diesem Geschlecht plant eine Person das eigene Leben.

 

Eine Person hat eine männliche Sexualität.

 

Eine Person hat eine weibliche Sexualität.

 

Mehr Infos zu diesem Thema gibt es auf dieser Internet-Seite:

 

https://queer-lexikon.net/2017/06/15/gender/

Was ist zeitgenössischer Tanz?

 

Damit ist aktueller Tanz gemeint.

 

So wie man heute auf einer Bühne tanzt.

 

Dabei verbindet man verschiedene Arten von Tanz.

 

Jede Tanz-Aufführung ist anders.Das hängt davon ab:

 

•    Zeit.

•    Veranstaltungs-Ort.

•    Diese Personen tanzen.

•    Das sind die Lehrer und Lehrerinnen.

•    Diese Personen haben sich den Ablauf von den Bewegungen ausgedacht.

Was ist Axis Syllabus?

 

Axis Syllabus spricht man so:

 

Aksis SülabusDas ist der Name für eine bestimmte Art von Tanz-Unterricht.

 

Dabei werden verschiedene Wissens-Bereiche miteinander verbunden:

 

•    Medizin.

•    Wissen über den menschlichen Körper.

•    Wissen über Bewegung.

•    Sport-Wissenschaft.Bei der Arbeit sucht man nach passenden Bewegungen.

 

Man überlegt bei den Bewegungen immer:

 

•    Das passt gut zu mir.

•    Das kann ich.

•    Das ist eher nicht so gut.

•    Eine andere Bewegung passt besser.

 

Bei diesem Unterricht verändern sich Tanz und Bewegung immer.

 

Weil immer neue Infos aus dem täglichen Leben in die Bewegungen einfließen.

 

Die Grund-Idee von diesem Unterricht ist:

 

Jeder Mensch ist etwas Besonders.

 

Deshalb hat jeder Mensch seine eigenen Bewegungen.

Was ist Yoga?

 

Das Wort Yoga bedeutet Vereinigung.

 

Es geht um die Verbindung von Körper und Geist.

 

Yoga kommt aus Indien.

 

Es wird in der ganzen Welt unterrichtet und geübt.

 

Bei Yoga gibt es Übungen für:

 

•    Das Atmen.

•    Den Körper.

•    Die innere Ruhe.

Was ist Contact Improvisation?

 

Contact Improvisation spricht man so:

 

Kontäkt Improvisäschn.

 

Das ist eine Form von Tanz.

 

Dabei geht es um Berührungen mit anderen Personen.

 

Es tanzen 2 oder mehr Personen.

 

Dabei kann man langsam auf dem Boden rollen.Manchmal tanzt man dabei auch sehr schnell.

 

Manchmal sind die Bewegungen sehr schwer.

 

Wie beim Kunst-Turnen. Oder wie bei Artisten.

Leichte Sprache: Übersetzung von Marlene Seifert. „Leichte Sprache die Bilder“, ©Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V. Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm DIS-TANZEN des Dachverband Tanz Deutschland.

 

LS_11.png
LS_10.png
LS_08.png
LS_09.png
LS_03.png
LS_04.png
LS_05.png
LS_07.png
LS_06.png
LS_03.png
LS_04.png
LS_05.png
LS_02.png
LS_01.png